Interview

7 Fragen…an Cansu Gün, Designerin von SinSensuality

Heute gibt es seit langem mal wieder mein bekanntes Frage-Antwort-Spielchen. Meine Interviewpartnerin ist heute Cansu Gün, eine Jungdesignerin im Bereich Dessous. Ihr Lingerielabel trägt den Namen SinSensuality.

Wie komme ich nun darauf?! Bei einer meiner letzten Filmproduktionen, in der ich im Kostümbereich tätig war, lernte ich Cansu kennen. Wir quatschten öfter über dies und das, unter anderem auch über das Entwerfen und Anfertigen von Unterwäsche. Cansu lies Taten folgen und präsentierte 2011 ihre erste Dessouskollektion mit etlichen Presse-Veröffentlichungen.

So, hab ich euer Interesse geweckt? Los gehts’s mit meinen Fragen an Cansu:

Wie bist Du auf die Idee gekommen gerade Dessous zu entwerfen?

Dessous waren schon immer eine Leidenschaft von mir. Ich habe mich intensiv mit der Historie von Unterwäsche beschäftigt und habe mit Freude festgestellt, dass ich in dem Bereich ziemlich viele ausgefallene Ideen habe. Von da an wusste ich, dass ich mich von nun an nur noch Dessous widmen will.

Schwarzer Spitzen Body+Morgenmantel, Kollektion 2011 „Blue Sensuality“, Fotograf: Michael Barg.

Woher nimmst Du Deine Inspirationen ?

Es gibt so vieles, was mich inspiriert. Immerhin ist man als Künstler sehr aufnahmefähig. Ideen bekomme ich durch Kunst, Zeitschriften/Bücher, Filme, Musik, andere Kulturen und Länder, Architektur, die Natur und aus vergangenen Epochen. Ich schaue mir in diversen Geschäften Schnitte, Farben und Formen von Kollektionen an, reise und lese viel. Ich beschäftige mich mit Psychologie und Philosophie und habe glücklicherweise viele interessante Menschen um mich herum, die mich durch ihre Persönlichkeit und auch durch ihren Kleidungsstil inspirieren.

Top+String mit Blümchenmotiv, Kollektion 2012 „French Kiss“, Fotograf: Benedikt Ernst.

Was ist das Besondere an Deinen Unterwäschekreationen?

SinSensuality verkörpert-wie der Name schon sagt-Sünde und Sinnlichkeit in Einem.

Die Kreationen verleihen der Frau Eleganz–Glamour–Verführung–Provokation-Aufregung und Unwiderstehlichkeit ! Das Merkmal sind die kleinen besonderen Details und der Materialeinsatz von Rüschen,-und Spitzenbändern! Besonders die Body-Variationen (siehe Bilder) zeichnen SinSensuality aus. Darin kann ich mich in meiner Kreativität groß austoben. Hinzu kommt, das ich als Türkin den Flair zwischen Orient und dem Okzident miteinander vereine. Auch die Hintergrund Geschichte des Ganzen, die Person die hinter SinSensuality steckt, ist ausschlaggebend. Menschen fühlen sich von Emotionen angesprochen und wollen ein Produkt kaufen, dass einzigartig, besonders und mit einer interessanten Geschichte dahinter verbunden ist. Bei mir ist es mein Glauben und die Authentizität. Die Leidenschaft an der Arbeit, wie viel Zeit ich dafür investiere und alles tue um meinen Traum wahr werden zu lassen ist auch spürbar und kommt gut bei den Menschen an!

Body mit Blümchenmotiv, Kollektion 2012 „French Kiss“, Fotograf: Benedikt Ernst.

Wie hat Dein direktes Umfeld ( Familie, Freunde) auf Deine ersten Entwürfe reagiert?

Meine Familie und Freunde haben ziemlich positiv darauf reagiert und bezeichnen meine Entwürfe als ziemlich gewagt und sexy. Sie unterstützen mich und sind immer für mich da! Ich bekomme laufend positives Feedback und gerade das motiviert mich sehr und bestärkt mich in meiner Arbeit.

Wo siehst Du Dich in 5 Jahren mit Deinem Label Sin Sensuality?

Ein eigenes Geschäft + Online-Shop (Online-Shop ist auch gerade in Vorbereitung)! Internationalen bekanntheitsgrad erreichen! Das ich glücklich und zufrieden darauf zurückblicken kann,was ich bis dato alles erreicht habe und mich auf weitere Erfolge vorbereiten und freuen.

Push Up BH+Panty mit Blümchenmotiv, Kollektion 2012 „French Kiss“, Fotograf: Benedikt Ernst.

Welche Blogs und Webseiten verfolgst Du?

Ich habe nicht wirklich Zeit dafür,aber hin und wieder verfolge ich nur einige wenige Blogs, die ich interessant finde.

1.) www.cacanito.blogspot.com

Den Blog führt ein Freund von mir. Er berichtet über die aktuellsten Trends, besonders über Herrenmode. Er hat es in kürzester Zeit geschafft, eine gute Zahl an Followern für sich zu begeistern. Can, so heißt er, ist sehr sympathisch, kreativ und wortgewandt. Seine kurzen, aber informativen Beschreibungen zu den geposteten Bildern im Blog gefallen mir sehr!

2.) www.golden-cage.de

Liebe Korinna, wir kennen uns noch aus der Filmbranche :) ich finde es toll dass du einen Blog führst! Ich mag Zielstrebigkeit und Menschen wie dich, die neben ihrer alltäglichen Arbeit ihren eigentlichen Traum verfolgen. Dazu gehöre ich ja auch :) Ich mag deine Seite und an dir ist das besondere dass du neben aktuellen Infos, selber Kleidung designst und verkaufst. Außerdem mag ich ohnehin von einer ebenso Mode begeisterten Person, seine persönliche Sicht und Darstellung rundum Mode und Lifestyle vom Alltag mitzubekommen.

3.)www.simonbolz.com

Ein sehr talentierter Fotograf der wunderschöne (Teil-) Aktfotos von Frauen macht. Die etwas andere Darstellung von Aktfotografie. Bei ihm wirkt es sehr erotisch aber trotz so viel nackter Haut keinesfalls pornografisch bzw billig. Das so festzuhalten ist eine Leistung für sich.

4.) www.bonniestrange.com, www.strangeambition.blogspot.de

Diese beiden Blogs von Bonnie Strange verfolge ich öfters. Diese Frau ist der absolute Hammer! Sie hat ein ausgefallenes kreatives Köpfchen. Ich liebe Menschen mit dem etwas anderen Stil und einer ausgefallenen Persönlichkeit. Und davon hat sie ganz viel. Und das Besondere und Schöne dabei ist, dass sie wirklich so ist, was sie darstellt und nicht so tut. Sie lebt das aus,was sie präsentiert. Authentizität ist sehr wichtig. Sie ist eine große Inspiration!

5.) www.perezhilton.com

Alles rundum Stars und Sternchen. Inspirationsquelle anhand der aktuellsten Trends und Looks.

Rotes Set, Kollektion 2011 „Red Sin“, Fotograf Sascha Hüttenhain.

Woran arbeitest Du gerade?

Im Moment sind viele schöne Projekte am Start. Ich stecke gerade mitten in den organisatorischen Planungen für ein Online-Shop. Parallel dazu sind mehrere große Kooperationen, u.a. mit TV-Teams am laufen. Außerdem habe ich neben der aktuellen „French Kiss“ Kollektion eine neue Negligee und eine weitere Dessous Kollektion, die bald geshootet werden. Das besondere daran wird sein, dass ich von einem TV-Team während der Arbeit begleitet werde, das später in der Sendung ausgestrahlt wird. Aktuelle Informationen/News, Bilder etc. kann man stets auf meiner Gruppenseite auf FB verfolgen. Einfach SinSensuality eingeben und die Gruppe erscheint 😉 oder stattet meiner Homepage www.sinsensuality.de einen Besuch ab!

Ich hoffe das Interview hat euch gefallen 😉 Ein großes Dankeschön geht natürlich an die liebe Cansu, die sich Zeit genommen hat, meine neugierigen Fragen zu beantworten.

Negligee aus der Kollektion „InfiniteBeauty“ 2011, fotografiert von Benedikt Ernst.

Alle Fotos via Sin Sensuality.

 

 

 

 

 

 

2 comments

  1. avatar
    Tina

    Gefällt mir gut, auch wenn das ein oder andere in bisschen zu gewagt ist für den Alltagsgebrauch 😉

  2. avatar
    Luna

    eine wirklich tolle Persönlichkeit.. Und wunderbare Designs! mehr davon bitte :)

    ♡ Luna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *